07.04.2016

Von: EUROPÄISCHE KOMMISSION

Deformierte Knochen und Herzprobleme - EU-Bericht zu Masthähnchen

BERICHT DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DEN RAT
über die Auswirkungen genetischer Selektion auf das Wohlbefinden von Masthähnchen

In der Vergangenheit wurde ausschließlich auf Produktionsmerkmale gezüchtet und selektiert. Seit die Futtermittelkosten der wichtigste Faktor für die Wirtschaftlichkeit der Hähnchenfleischproduktion sind, ist die effiziente Futterverwertung zum wichtigsten Selektionsmerkmal geworden. In den vergangenen Jahren war hier jedoch ein Wandel zu beobachten, da der Schwerpunkt zunehmend auf nicht produktionsbezogene Merkmale wie Knochenqualität, Herz-Kreislauf-Effizienz und Aszitesresistenz gelegt wurde

Wie diese Merkmale in Programme zur genetischen Selektion eingebunden sind, ist eine sensible Geschäftsinformation, die von den Zuchtbetrieben nicht offengelegt wird. Daher ist der genaue Selektionsdruck auf die produktionsbezogenen und nichtproduktionsbezogenen Merkmale nicht bekannt.

Der vollständige Bericht der EU-Kommission kann im Internet als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Beispielweise auf der Seite des österreichischen Parlaments 

Kategorien:Naturschutz
URL:http://gruene-artland.de/aktuelles/news-detail/article/deformierte_knochen_und_herzprobleme_eu_bericht_zu_masthaehnchen/